Steigende Beiträge in der privaten KV: Senioren in der Kostenklemme

Von | 11. Oktober 2011

Mit der Überschrift „Senioren in der KostenklemmeSteigende Beiträge in der privaten Krankenkasse bringen viele Ältere in Not. Doch es gibt Wege aus der Falle – etwa ein Tarifwechsel beim eigenen Versicherer“ beschreibt die SZ am 10. Oktober 2011 auf Seite 24 unter der Rubrik GELD die Malesche, in der sich viele der betroffenen Rentner befinden. Leider ohne Link, weshalb Sie sich bei Interesse diese Ausgabe über das Archiv der SZ besorgen sollten (geht auch über das Internet). Es könnte sich lohnen!

In Essenz zeigt die SZ auf, wie man INNERHALB DER SELBEN VERSICHERUNG bei einem Tarifwechsel möglicherweise viel Geld sparen kann. Der Spitzenreiter ist die ALLIANZ, bei der man beispielsweise bei einem Wechsel vom Tarif 703, 720, 741 zum neuen Tarif Aktimed Plus 90P im Monat als Mann satte 277€ sparen kann, und als Frau 270€. 14 weitere Versicherer werden tabellarisch aufgeführt, von Arag bis Universa. Die SZ weist auch darauf hin, dass keine Versicherung diesen Wechsel von sich aus anbietet – aus nachvollziehbaren Gründen. Man muss sich schon selbst darum kümmern! Wie dies geht, möglicherweise mit einem Trick, beschreibt die SZ ebenso.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen und als Zahl eintragen: *