Mehr Geld für Rentner wegen Erwerbsminderung

Von | 8. August 2018

Von 2019 an will der Bund die Leistungen für Rentner wegen Erwerbsminderung verbessern. Die Renten für diesen Personenkreis, der häufig ab dem Alter 50 ausscheidet, sollen dann so berechnet werden, als ob sie bis zum 62. Lebensjahr erwerbstätig gewesen wären. Bisher: nur bis zum 60. Lebensjahr. Im Jahr 2017 wurden laut DRV an diese Rentner monatlich im Durchschnitt 716 Euro ausbezahlt. Durch diese neue Verbesserung könnten EM-Rentner häufig besser gestellt werden als bei der regulären Altersrente. Es kann sich übrigens lohnen, mit dem Rentenbeginn auf Januar 2019 zu warten, denn die EM-Rente könnte für Neurentner dann um bis zu 100 Euro höher ausfallen als mit Rentenbeginn Dezember 2018. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen und als Zahl eintragen: *