Mindestlohn, Rente und Grundsicherung

Von | 14. Januar 2019

Der Mindestlohn in Deutschland beträgt seit 1. Januar 2019 mäßige 9,19 Euro/Stunde. 12,63 € müsste er betragen, damit ein Arbeitnehmer nach 45 Jahren eine höhere Rente erhält als die Grundsicherung, die jedem Rentner zusteht. Derzeit sind weit über eine Million Menschen davon betroffen. Die GroKo will nicht am Mindestlohn drehen, sondern denkt darüber nach, denen, die zum Mindestlohn 45 Jahre geschuftet haben, eine Rente zu garantieren, die „satte“ 10 % über der Grundsicherung liegt.  … Wenn das nicht sozial ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen und als Zahl eintragen: *