Kategorie Archive: Rente

Betriebsrenten in Gefahr und die Nullzinspolitik der EZB

Von | 20. Januar 2019

Frage: Was haben der überaus „draghische“ Herr Draghi, seine Nullzinspolitik und die Europäische Zentralbank, mit der Altersversorgung von Millionen Menschen in Deutschland zu tun? Antwort: Sehr viel! Denn wo kein Zins, da auch keine (oder nur geringe) Erträge für alle Systeme der Altersvorsorge; egal ob es sich dabei um Direktzusagen, Pensionskassen, Direktversicherungen, Unterstützungsfonds oder Pensionsfonds… // Weiterlesen »

Mindestlohn, Rente und Grundsicherung

Von | 14. Januar 2019

Der Mindestlohn in Deutschland beträgt seit 1. Januar 2019 mäßige 9,19 Euro/Stunde. 12,63 € müsste er betragen, damit ein Arbeitnehmer nach 45 Jahren eine höhere Rente erhält als die Grundsicherung, die jedem Rentner zusteht. Derzeit sind weit über eine Million Menschen davon betroffen. Die GroKo will nicht am Mindestlohn drehen, sondern denkt darüber nach, denen,… // Weiterlesen »

Abfindung steuerfrei in Altersvorsorge investieren

Von | 17. Dezember 2018

Wenn Sie seit Jahresbeginn 2018 eine Abfindung erhalten, können Sie das Geld steuerfrei in eine betriebliche Altersvorsorge investieren. Dabei gilt zu beachten:  Für jedes Jahr der Betriebszugehörigkeit können maximal 4 % der Beitragsbemessungsgrenze (2018 = 78.000 €) eingezahlt werden – macht pro Jahr also 3.120 € – ergibt beispielsweise bei 15 Jahren Betriebszugehörigkeit somit 46.800… // Weiterlesen »

Neurentner in Nürnberg erhalten im Schnitt unter 1.000 Euro Rente

Von | 13. Dezember 2018

Männer, die 2017 in Nürnberg erstmals eine Rente bezogen, erhielten im Schnitt 953 € und Frauen 721 €. Die Armutsgefährdungsgrenze liegt derzeit bei 1.074 €. Der vierte Bericht der Staatsregierung zur sozialen Lage in Bayern besagt, dass 56,8 % der Frauen insgesamt (also mit allen Einkunftsarten) ein monatliches Nettoeinkommen von unter 1.500 € beziehen. Bei… // Weiterlesen »

Betriebsrenten: Alte Männer und jüngere Frauen

Von | 12. Dezember 2018

Das Bundesarbeitsgericht hat in einem Urteil entschieden, dass Arbeitgeber berechtigt sind, die Witwenrente zu kürzen, wenn die Frau deutlich jünger ist als der Hinterbliebene. In dem umstrittenen Fall war die Klägerin 15 Jahre jünger als der Verstorbene Ehemann; die Vereinbarung in diesem Fall besagte, dass „die Witwenrente für jedes über zehn Jahre hinausgehende Jahr des… // Weiterlesen »

Hoffnung für Betriebsrentner zur Senkung von KV-Beiträgen

Von | 8. Dezember 2018

Seit 2004 zahlen Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherungen Beiträge für die KV und Pflegeversicherung in Höhe von rund 20% bis zur Höhe der Beitragsbemessungsgrenze. Das Gleiche gilt für Direktversicherungen. Diese Beiträge sollen möglicherweise ab Januar 2019 wieder, wie schon vorher, auf die Hälfte (also in Summe rund 10 %) gesenkt werden. Lesen Sie dazu: Handelsblatt vom… // Weiterlesen »

Seminare zur Vorbereitung auf den Ruhestand

Von | 21. August 2018

Sie suchen für sich selbst oder ihre Mitarbeiter/innen ein Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand? Dann besuchen Sie bitte unsere Website www.50PlusConsulting.de. Dort finden Sie alles zu den Themen die bearbeitet werden und eine Menge an zusätzlichen Informationen bezüglich der Trainer, Nennungen in den Medien, Firmen mit denen wir bisher zusammengearbeitet haben, und vieles mehr.… // Weiterlesen »

CDU streitet mit SPD über Garantie des Rentenniveaus von 48%

Von | 21. August 2018

Vizekanzler und Finanzminister Scholz (SPD) verlangt, das Rentennivieau in Höhe von 48% bis 2040 zu garantieren. Das Rentenniveau ist das Verhältnis zwischen einer Rente nach 45 Jahren Durchschnittslohn und dem aktuellen Durchschnittsverdienst. Bisher ist vereinbart, dass dieses bis zum Jahr 2025 garantiert ist. Danach: Angeblich kein Geld. Hermann Gröhe, Unionsfraktionsvize (CDU) bezeichnete den Vorstoß reflexartig… // Weiterlesen »

Mehr Geld für Rentner wegen Erwerbsminderung

Von | 8. August 2018

Von 2019 an will der Bund die Leistungen für Rentner wegen Erwerbsminderung verbessern. Die Renten für diesen Personenkreis, der häufig ab dem Alter 50 ausscheidet, sollen dann so berechnet werden, als ob sie bis zum 62. Lebensjahr erwerbstätig gewesen wären. Bisher: nur bis zum 60. Lebensjahr. Im Jahr 2017 wurden laut DRV an diese Rentner… // Weiterlesen »