Mindestlohn, Rente und Grundsicherung

Mindestlohn, Rente und Grundsicherung

Der Min­dest­lohn in Deutsch­land beträgt seit 1. Januar 2019 mäßige 9,19 Euro/Stunde. 12,63 € müsste er betra­gen, damit ein Arbeit­neh­mer nach 45 Jah­ren eine höhere Rente erhält als die Grund­si­che­rung, die jedem Rent­ner zusteht. Der­zeit sind weit über eine Mil­lion Men­schen davon betrof­fen. Die GroKo will nicht am Min­dest­lohn dre­hen, son­dern denkt dar­über nach, denen, die zum Min­dest­lohn 45 Jahre geschuf­tet haben, eine Rente zu garan­tie­ren, die „satte“ 10 % über der Grund­si­che­rung liegt.  … Wenn das nicht sozial ist…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.