Zum Inhalt springen
Rente mit 67: Trickst von der Leyen?

Rente mit 67: Trickst von der Leyen?

zumin­dest behaup­tet dies Thü­ri­gens Wirt­schafts­mi­nis­ter Mat­thias Mach­nig (SPD), wie in einem inter­es­san­ten SPIE­GEL-Inter­view zu lesen ist. Genau die Par­tei, deren dama­li­ger Arbeits­mi­nis­ter Mün­te­fe­ring (SPD) alles daran gesetzt hat, um die Rente mit 67 ein­zu­füh­ren, hat die­ses Thema neu ent­deckt. Wohl­weis­lich auf der Oppo­si­ti­ons­bank und nicht auf der Regie­rungs­bank, von der die Neo-Sozis erfolg­reich abge­wählt wur­den. „Oppo­si­tion ist Scheiße“ hat mal einer von den Ober­ge­nos­sen gesagt. Muss wohl so sein…

Ein Gedanke zu „Rente mit 67: Trickst von der Leyen?“

  1. Unser kom­pli­zier­ter, teu­rer, und zuneh­mend unso­zia­ler Sozialstaat
    verr­langt neue Ideen wie die von Götz Wer­ner (Grün­der der dm Drogeriegruppe)
    Alters­ar­mut ade?

    Schauen Sie dazu bitte den fol­gen­den Film an!
    Den­ken Sie mal ganz neu!
    Weh­ren Sie nicht gleich ab! (geht nicht, zu teuer, wer bezahlt)
    Also kli­cken Sie hier:
    http://youtube.com/watch?v=XqJjWe1QeUY

    Viel Spass und gute, freie Gedan­ken… . In ca.90 min 

    PS:
    Auch bau­fäl­lige Häu­ser wer­den abge­ris­sen und nicht ewig teuer saniert!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.