Rente wegen Erwerbsminderung bzw. Erwerbsunfähigkeit (Zusammenfassung)

Von | 29. April 2019

Voraussetzungen: 

  • 35 Jahre Wartezeit
  • Grad der Behinderung (GdB): mindestens 50% – dieser wird nicht von der Rentenkasse, sondern vom Versorgungsamt festgestellt.

Altersgrenzen: 

  • Rentenbeginn VOR 2012: 60 Jahre
  • 2019: 61 + 2 Monate
  • seit 2012 steigend pro Jahr des Rentenbeginns. Seit 2019 um jeweils + 2 Monate => bis 2024 auf 62 

Rentenabschlag: maximal 10,8 % (= 36 Monate x 0,3 % Abschlag pro Monat des früheren Rentenbeginns) ; die ABSCHLAGSFREIE Rente für Schwerbehinderte gibt es jeweils 3 Jahre später (also beispielsweise Rentenbeginn 2019 => 2022)!

Wichtiger Hinweis: Höhe der zu erwartenden Rente UNBEDINGT bei der DRV berechnen lassen!

       Diese und andere Informationen erhalten Sie auf den Seminaren von 50PlusConsulting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte rechnen und als Zahl eintragen: *