Politik

Politik

Inflationsrate: Fiktion und Wahrheit

Im Morning­Brie­fing von Gabor Stein­gart am 11.08.2921 wer­den die Fik­tion einer EZB und des Sta­tis­ti­schen Bun­des­amts, was die Infla­ti­ons­rate betrifft, sehr deut­lich auf den wah­ren (!) Punkt gebracht. Hier der Link: https://news.gaborsteingart.com/online.php?u=m1nRqyL19187.  Die­ses sehr emp­feh­lens­werte, alter­na­tive Medium kön­nen Sie übri­gens kos­ten­frei abon­nie­ren (siehe im Link ganz unten).… Wei­ter­le­sen »Infla­ti­ons­rate: Fik­tion und Wahrheit

Wer hart arbeitet, hat viel weniger von der Rente

schreibt die SZ am 17. August 2021, mit dem Unter­ti­tel: „Arbei­ter leben im Schnitt vier Jahre kür­zer als Beamte […]“. Hier der lesens­werte Link: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/rente-fuer-arbeiter-beamte-lebenserwartung‑1.5383591  Der Unter­schied zwi­schen Beam­ten­pen­sio­nen und Ren­ten für beson­ders hart arbei­tende Män­ner und Frauen, im Ver­hält­nis zur Lebens­er­war­tung wird hier sehr… Wei­ter­le­sen »Wer hart arbei­tet, hat viel weni­ger von der Rente

2 Jahre Bundesminister, 4.500 € Ruhegehalt

Wer 45 Jahre bei durch­schnitt­li­chem Arbeits­ent­geld geleis­tet hat, erhält brutto (!) rund 1.487 € Rente im Monat. Davon gehen Bei­träge zur Kran­­ken- und Pfle­ge­ver­si­che­rung ab, ver­steu­ert muss auch noch wer­den. Ein Bun­des­mi­nis­ter, so kann man heute in der SZ lesen, hat bereits nach 4 Jah­ren… Wei­ter­le­sen »2 Jahre Bun­des­mi­nis­ter, 4.500 € Ruhegehalt

Unfassbar aber wahr: Renten und Beamtenpensionen klaffen immer weiter auseinander

Der e.V. Direkt­ver­si­che­rungs­ge­schä­digte ver­öf­fent­licht unter die­sem Link einen äußerst inter­es­san­ten Ver­gleich zwi­schen der gesetz­li­chen Rente und den Beam­ten­pen­sio­nen. Unglaub­lich, dass sich auf­grund die­ses Sach­ver­halts nichts ändert, dass die Mehr­heit der Deut­schen da nicht auf­steht! Doch – nicht ganz unglaub­lich. Denn es gibt vie­les mehr, über… Wei­ter­le­sen »Unfass­bar aber wahr: Ren­ten und Beam­ten­pen­sio­nen klaf­fen immer wei­ter auseinander

2 Jahre Bundesminister: Ausgesorgt mit ca. 4.000 € Pensionsanspruch!

Auf S. 6 im Poli­­tik-Teil der SZ kann man heute nicht nur erstaun­li­che, son­dern stark blut­druck­stei­gernde Nach­rich­ten lesen. Hier die Fak­ten: Eigent­lich erwer­ben Bun­des­mi­nis­ter erst nach 4 Jah­ren Anspruch auf ein „Ruhe­ge­halt“, wie es heisst. Aus­nah­men: Gut 2 Jahre rei­chen bei „Auf­lö­sung des Bun­des­tags“ oder… Wei­ter­le­sen »2 Jahre Bun­des­mi­nis­ter: Aus­ge­sorgt mit ca. 4.000 € Pensionsanspruch!

Private Altervorsorge sehr schwer gemacht

Im SPIEGEL Nr. 46 von 09.11.2019 ist unter dem Titel „Kost­spie­lige Vor­sorge“ eine inter­es­sante Gra­fik ver­öf­fent­licht, mit dem Inhalt, wie hoch der monat­li­che Spar­be­trag sein muss, um im Alter 65 eine Zusatz­rente von 500 Euro zu erhal­ten (Kauf­kraft heute / kon­stant 2% jähr­li­che Infla­tion /… Wei­ter­le­sen »Pri­vate Alter­vor­sorge sehr schwer gemacht

Freibetrag bei Betriebsrenten für Krankenkassenbeiträge ab 1. 1. 2020

Bis­lang wer­den Betriebs­ren­ten für gesetz­lich Ver­si­cherte mit dem vol­len Bei­trag zur Kran­ken­kasse belangt. Dies sind der­zeit je nach Kasse knapp 16 % (zusätz­lich Bei­trag zur Pfle­ge­ver­si­che­rung: 3,05% / Kin­der­lose 3,3%).  Davon aus­ge­hend, dass der Gesetz­ent­wurf den Bun­des­tag pas­siert, gibt es ab 1. Januar 2020 für… Wei­ter­le­sen »Frei­be­trag bei Betriebs­ren­ten für Kran­ken­kas­sen­bei­träge ab 1. 1. 2020

Das sind die Luxuspensionen der Politiker“

ver­mel­det BILD am 21. August 2019 und bringt Bei­spiele der monat­li­chen Pen­si­ons­an­sprü­che:  Angela Mer­kel (65) bis dato: 14.000 € Jens Spahn [Alter 39 (!)] auf­grund sei­ner 17 Jahre als Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter, Staats­se­kre­tär, schließ­lich Minis­ter: bis dato 9.100 € Peer Stein­brück (72): 9.300 €  Ger­hard Schrö­der (75):… Wei­ter­le­sen »Das sind die Luxus­pen­sio­nen der Politiker“

Altersbezüge der Bundesbeamten kosten 757 Milliarden Euro

Ein freund­li­cher Leser hat uns die­sen Arti­kel aus BILD vom 13. Juni 2019 kopiert und zuge­schickt. Die Schlag­zeile: „Pen­sio­nen immer teu­rer. Alters­be­züge der Bun­des­be­am­ten kos­ten 757 Mil­li­ar­den Euro“. Unter Beru­fung auf das Finanz­mi­nis­te­rium (!) ver­öf­fent­lichte BILD diese Zah­len:  Die lang­fris­ti­gen Kos­ten für Pen­sio­nen und Gesund­heits­ver­sor­gung… Wei­ter­le­sen »Alters­be­züge der Bun­des­be­am­ten kos­ten 757 Mil­li­ar­den Euro

Grundrente und Grundversorgung (für Beamte) im Vergleich

Einem Leser­brief an die SZ (28. 05. 2019) von Bert­hold Tisch­bein aus Uhl­­din­­gen-Mühl­ho­­fen, ent­nehme ich (unge­prüft und ohne Gewähr!) die­sen Ver­gleich: Bereits bestehende Min­dest­ver­sor­gung für Beamte/innen: Anspruch schon nach 60 Mona­ten (5 Jahre) vor Pen­si­ons­ein­tritt. Aktu­ell: 1.760 Euro / Monat (+ Fami­li­en­zu­schlag, falls zutref­fend +… Wei­ter­le­sen »Grund­rente und Grund­ver­sor­gung (für Beamte) im Vergleich

Rentner und Steuern: Rentner zahlten 31 Milliarden Euro Steuern

Im Jahr 2014 (neuere Zah­len lie­gen nicht vor) über­wie­sen deut­sche Rent­ner an das Finanz­amt 31,3 Mil­li­ar­den Euro; davon kamen 29 Mil­li­ar­den aus den west­li­chen Bun­des­län­dern und 2,3 Mil­li­ar­den aus den öst­li­chen BL. Dabei sind nicht nur die Erträge aus den gesetz­li­chen Ren­ten erfasst, son­der ALLE… Wei­ter­le­sen »Rent­ner und Steu­ern: Rent­ner zahl­ten 31 Mil­li­ar­den Euro Steuern

Betriebsrenten in Gefahr und die Nullzinspolitik der EZB

Frage: Was haben der über­aus „drag­hi­sche“ Herr Draghi, seine Null­zins­po­li­tik und die Euro­päi­sche Zen­tral­bank, mit der Alters­ver­sor­gung von Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land zu tun? Ant­wort: Sehr viel! Denn wo kein Zins, da auch keine (oder nur geringe) Erträge für alle Sys­teme der Alters­vor­sorge; egal ob es… Wei­ter­le­sen »Betriebs­ren­ten in Gefahr und die Null­zins­po­li­tik der EZB

CDU streitet mit SPD über Garantie des Rentenniveaus von 48%

Vize­kanz­ler und Finanz­mi­nis­ter Scholz (SPD) ver­langt, das Ren­ten­ni­vieau in Höhe von 48% bis 2040 zu garan­tie­ren. Das Ren­ten­ni­veau ist das Ver­hält­nis zwi­schen einer Rente nach 45 Jah­ren Durch­schnitts­lohn und dem aktu­el­len Durch­schnitts­ver­dienst. Bis­her ist ver­ein­bart, dass die­ses bis zum Jahr 2025 garan­tiert ist. Danach: Angeb­lich… Wei­ter­le­sen »CDU strei­tet mit SPD über Garan­tie des Ren­ten­ni­veaus von 48%