EZB und Verschuldung nach italienischem Vorbild

EZB und Verschuldung nach italienischem Vorbild

Am Sonn­tag, 2. Sep­tem­ber 2012, kann man in der FAZ am Sonn­tag fol­gende Beschrei­bung zur EZB lesen:

Sie wird mehr und mehr zu einer Noten­bank nach ita­lie­ni­schem Vorbild.

Zum Bei­spiel die geplan­ten Anlei­hen­käufe. In Ita­lien gab es bis 1981 eine unmit­tel­bare Ver­bin­dung zwi­schen Noten­bank und dem Schatz­amt, das die ita­lie­ni­schen Staats­an­lei­hen auf­legte. „Das Schatz­amt legte die Ober­grenze für die Zin­sen der staat­li­chen Schul­den fest“, erzählt Otmar Issing, Wäh­rungs­ex­perte und frü­he­rer Chef­öko­nom der EZB. „Alle Anlei­hen, die zu die­sem Preis nicht abge­setzt wer­den konn­ten, musste die Banca d’Italia auf­kau­fen.“ Der ita­lie­ni­sche Staat ver­schul­dete sich über die Maßen. Und die Geld­menge stieg immer weiter.“

Sie fin­den in die­sem Arti­kel der FAZ zur Schul­den­krise („Weid­manns Schlacht“) sehr inter­es­sante Begrün­dun­gen, warum sich die Euro-Zone am Ver­hal­ten der Süd­eu­ro­päer noch viel deut­li­cher ori­en­tie­ren wird und warum Jens Weid­mann auf ver­lo­re­nem Pos­ten kämpft. Zusätz­lich wer­den Sie lesen, warum sich die Infla­ti­ons­rate in der Euro-Zone in Rich­tung 5 – 7% bewe­gen wird (offi­zi­elle, nicht gefühlte Inflationsrate!).

Falls Sie Rent­ner oder auch Pen­sio­när sind – oder sich auf die­sen Sta­tus zube­we­gen – dann ver­glei­chen Sie die Stei­ge­rungs­ra­ten der Ren­ten in den letz­ten 10 Jah­ren und, wenn Sie wol­len, lesen Sie auch unse­ren letz­ten Bei­trag „Immer mehr Rent­ner brau­chen Zusatz­jobs“.

Und falls Sie Erspar­nisse für´s Alter haben, soll­ten Sie viel­leicht über unsere wie­der­hol­ten Emp­feh­lun­gen nach­den­ken „Wohin damit“.

Kurz und prä­gnant: „Euro – nein Danke!“ Auch wenn es der­zeit Schar­la­tane mit durch­wegs hohem Anse­hen gibt, die in der Presse für „Mehr Europa“ werben.

Unser per­sön­li­cher Rat: TRAUE KEINEM, AUSSER DEINEM EIGENEN VERSTAND. Na denn…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.