Zum Inhalt springen
176 deutsche Professoren gegen Euro-Politik

176 deutsche Professoren gegen Euro-Politik

Wenn sich 176 deut­sche Pro­fes­so­ren gegen die Beschlüsse vom ver­gan­ge­nen Frei­tag in Brüs­sel wen­den, die eine Haf­tung Deutsch­lands für die Schul­den der Süd­eu­ro­päer nicht mehr aus­schlie­ßen, soll­ten auch die letz­ten Anhän­ger des Euros und der EU in ihrer der­zei­ti­gen Form auf­wa­chen. Der Bitte der Pro­fes­so­ren, sich an seine/n Bundestagsabgeordnete/n zu wen­den sollte man nach­kom­men. Wenn man die­sen nicht kennt, fin­det man diese/n über „Abge­ord­ne­ten­watch Bundestag“.

Jetzt wei­ter schla­fen kann man durch­wegs ver­glei­chen mit dem Augen­zu­ma­chen der Genera­tion um 1932. Und das Über­las­sen der Ver­ant­wor­tung über unsere Wäh­rung an eine kleine Gruppe von Abge­ord­ne­ten (ohne Volks­be­fra­gung!) mit den Ermäch­ti­gungs­ge­set­zen von 1933. Bitte aufwachen!

Und hier der Arti­kel aus der SZ vom heu­ti­gen Frei­tag (6. Juli 2012):
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/aufstand-der-oekonomen-breitseite-gegen-merkel‑1.1402965

Bitte neh­men auch Sie die­sen Auf­ruf von 176 deut­schen Pro­fes­so­ren ernst und tun Sie etwas: Rüt­teln auch Sie Ihre/n Abgeordnete/n wach und schrei­ben Sie ihm/ihr, dass es nicht um Par­tei­treue geht, son­dern um das Wohl der­je­ni­gen, die diese/n Abgeordnete/n gewählt haben!

Übri­gens: Das Trau­rige ist, dass aus­ser DIE LINKE, alle Par­teien bei­nahe geschlos­sen für diese Beschlüsse, die eine Haf­tung Deutsch­lands nicht mehr aus­schlie­ßen, gestimmt haben! Ledig­lich ein klei­nes Häuf­chen aus CDU/CSU und FDP hat sich der Zustim­mung ver­sagt und damit Frau Mer­kel die Kanz­ler­mehr­heit. Die soge­nannte Oppo­si­tion aus SPD und GRÜNEN dage­gen hob voll die Hand. Bemer­kung: Wir brau­chen drin­gend eine Oppo­si­tion im Deut­schen Bun­des­tag – aber nicht so eine! 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.