Zum Inhalt springen
Karlsruher Urteil zum ESM

Karlsruher Urteil zum ESM

  • Politik

Der Kari­ka­tu­rist Wolf­gang Horsch hat das Urteil des Ver­fas­sungs­ge­richts sehr prä­gnant in einem Bild zusam­men­ge­fasst (SZ 13. 9., S. 4). Da sit­zen die acht Rich­ter, in deren Mitte der Vor­sit­zende Voß­kuhle, davor der „Ange­klagte“ in Form eines Regen­schirms „ESM“, von dem das Was­ser in Strö­men tropft. Voß­kuhle liest fol­gen­den Satz:

IM NAMEN DES VOLKES, DER SCHULDEN UND DES SCHEINHEILIGEN GEISTES -
SO SEI ES!“

Alles wei­tere kön­nen Sie heute aus­führ­lich in den Tages­zei­tun­gen lesen. Im fol­gen­den Link z. B. den Kom­men­tar in der SZ von Heri­bert Prantl Ja, aber. Aber ja. Oder hier: Was das Urteil für Deutsch­land und den Euro bedeu­tet. Beide Arti­kel sehr emp­feh­lens­wert – denn es ist auch ihr gutes Geld, das nun in noch weit­aus grö­ße­rem Maß nach Süd­eu­ropa trans­fe­riert wird.

N.B.: Die Trans­fers an die ehe­ma­lige DDR waren dage­gen „pea­nuts“! Im Gegen­zug erhält Deutsch­land u.a. Alters­ar­mut – in sehr viel höhe­rem Umfang als schon bis­her (siehe Arti­kel unten) – denn alles kann man sich ja schließ­lich nicht leis­ten. Das muss doch der Dümmste kapie­ren. Oder?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.